Zusatz-Batterie – Vorabüberlegungen

27. August 2018
Vorabüberlegungen zur Zusatz-Batterie

Braucht man eine zweite Wohnraumbatterie oder ist eine ausreichend?

Wir haben uns für eine zweite Wohnraumbatterie entschieden. Bisher hatten wir in den gemieteten Womos kein TV und ein bisschen Reserve kann ja nicht schaden.
Auch eine Solaranlage klingt interessant, vor allem wenn man länger und unabhängiger „frei“ stehen möchte.

Doch hier fangen die Unklarheiten auch schon an:
Das Womo hat den Schaudt EBL119 an Bord, der hat ja schon einige vorbereitete Erweiterungen z.B. für Solar und Zusatzlader – einige haben sogar den OVP (unserer leider nicht)

Im Internet habe ich ebenfalls einige Infos gefunden – leider muss man sich das wohl alles selber zusammen suchen und vor allem selber deuten…

  • was hat es mit dem D+ und der
  • nicht ständig ladenden Lichtmaschine auf sich?

Warum ist der EBL vom Werk aus auf die Kapazität der 2. Wohnraumbatterie nicht ausgelegt – wo man sie doch als Option offiziell dazu bestellen kann.
(und natürlich ohne einen Hinweis, dass die Ladung nicht reichen wird!?)

lt. Beschreibung im T334 Prospekt:
Elektrischer Ladeautomat für Aufbaubatterie
12 V / 18 A (+Fahrzeugbatterie-Erhaltungsladung)

#40015 Zweite Aufbaubatterie 95 Ah 299 €

Batterie1  Ah 95
Batterie2 Ah 95
—————–
Batterie=  Ah 190

Die Ladeleistung sollte bei AGM mit 1/4 der installieren Kapazität erfolgen

also 25% von 190 = 47,5 A (50A)

das Ladegerät hat 18 A
aber schon eine 95Ah Batterie bei 25% würde ein 24A Lagegerät brauchen?!?

 online gefundene Info:  
Ein richtig bemessenes Ladegerät sollte nach Empfehlung der verschiedenen Hersteller bis zu 25 % der Batteriekapazität als Ladeleistung haben

Würde heißen, bei meinen 2 GEL-Batterien mit jeweils 90Ah (zusammen also 180Ah)brauche ich ein Ladegerät mit 45 Ampere. (Leider kostet das auch direkt wieder richtig Geld…)

 online gefundene Info:  
Willst du deine Batterien schnell und trotzdem schonend laden, reichen Booster mit einem Ladestrom von 20% der Batteriekapazität aus.

Batterie  Ah 190 20% = 38A

 online gefundene Info:
Ansonsten sind die Anlagen meist bis 25A ausgelegt, aber spätestens bei Boostern über 25A sollte das Kabel einen Mindestquerschnitt von 16mm² haben.

(Schaudt EBL 119)
Batterie-Ladung durch Solar-Laderegler:
Maximal zulässiger Ladestrom 14 A, abgesichert mit 15 A (nur für Wohnraumbatterie)

Schaudt – Sonderausstattung/Zubehör

Zusatz-Ladegerät:
Schaudt Batterie-Ladegerät LAS … mit max. 18 A Ladestrom, incl. passendem Anschlusskabel (MNL).

Solar-Laderegler:
Schaudt Solar-Laderegler Typ LR … für Solarmodule mit einem Gesamtstrom von 14 A mit 3-poligem Anschluss-Strecker und Anschlusskabel

Der EBL ist scheinbar auf Max 18 A Ladung begrenzt ausgelegt
und erlaubt einen Zusatzlader bis 18 A sowie ein Solarregler bis 14 A also zusammen eine externe Zusatzladung von Max 32 A.

Denkfehler?
oder ist das
EBL119 zu klein / zu schwach ausgelegt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.